ISSN: 2364-8023

Eichhornquelle

Errichtung: 

1932

Künstler: 

Stifter: 

Familie Eichhorn

Die Eichhornquelle ist die nördlichste der drei Saalequellen in Merseburg. Sie befindet sich an der Grenze zu Schkopau und ca. 1,5 km von der Quelle Arnimsruh entfernt. Namensgebend für die Quelle ist der umliegende Park, welcher vom ehemaligen Stadtrat Hugo Eichhorn gestiftet wurde. Dessen Söhne spendeten für die Gestaltung der Quellfassung.

Ob die Eichhornquelle tatsächlich als Trinkwasserlieferant genutzt wurde, ist nicht überliefert und eher zu bezweifeln. Das aus ihr gewonnene Wasser weist einen hohen Eisenwert auf, was sich auch an der Oxidation der Einfassung widerspiegelt.

Zustand Mai 2015

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Einfassung mit Relief (Mai 2015)

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Zustand Mai 2015

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Blick mit Park (Mai 2015)

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg

Blick mit Park (Mai 2015)

Eichhornquelle am Saaleufer in Merseburg