ISSN: 2364-8023

Franzosenbrunnen

Errichtung: 

1928

Künstler: 

Der Franzosenbrunnen ist ein kleines Brunnendenkmal im historischen Stadtkern von Merseburg. Der Name des Brunnens entstammt dem Volksmund: In der Nacht des 06.12.1757 ertrank ein vermutlich betrunkener französischer Offizier im Becken des damaligen Capitulsbrunnen. Im Laufe der Zeit wechselte die Bezeichnung des Wasserspiels.

Die Kunststudentin Laurita Heye schuf 1928 ein Denkmal, welches sowohl an den ertrunkenen Offizier als auch an die erfolgreiche Schlacht bei Roßbach steht, in welcher Friedrich der Große gegen die Franzosen gewann.

Der ursprüngliche Capitulsbrunnen wurde inzwischen verschlossen, sodass heute nur noch ein als Franzosenbrunnen bezeichnetes Relief erhalten ist. Die Anlage wird nachts blau angestrahlt.

Gesamtansicht (halbfrontal)

Franzosenbrunnen

Franzosenbrunnen

Inschrift

Franzosenbrunnen

Franzosenbrunnen

Relief (Detail)

Franzosenbrunnen

Franzosenbrunnen

Ansicht mit Treppeneingang

Franzosenbrunnen

Franzosenbrunnen

Nachtansicht

Franzosenbrunnen