ISSN: 2364-8023

Schlossquelle

Errichtung: 

1908

An einem lauschigen Plätzchen unterhalb des Schlossgartens und nahe des Wehrs der Meuschauer Mühle verbirgt sich eine Brunnenanlage, die "Schlossquelle" genannt wird, und zum Verweilen am Saale-Radwanderweg einlädt. Neben dem Brunnenbecken, das Quellwasser auffängt, befinden sich zwei Sitzbänke, vor dem Ensemble zudem eine Zugangstreppe. Rankenpflanzen haben sich diese Anlage zum Teil zu eigen gemacht. Bisher nicht ermittelt werden konnte das Alter des Brunnens. Stilistisch gehört er ins 19. Jahrhundert, instandgesetzt wurde er um das Jahr 1994.

Frau Renate Endler hat dankenswerterweise eine Zeitungsnotiz (Merseburger Correspondent) aus dem Jahr 1908 gefunden und 2010 (Merseburg einst und jetzt) wieder veröffentlicht, in der es heißt: „Im unteren Schloßgarten, an einer etwas höher liegenden Stelle, ungefähr da wo einst gegenüber die traulichen Flußbadehäuschen ihr friedliches Dasein hatten, ist eine friedliche Neuschöpfung entstanden. In hübscher Fassung sprudelt hier eine kleine Quelle lieblich von der Höhe herab, von einem Gemäuer mit Steinbänken umgeben.“

Zustand November 2013

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Zustand Oktober 2014

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Zustand Oktober 2014

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg

Zustand Oktober 2014

Brunnenanlage "Schlossquelle" am Saaleufer in Merseburg