ISSN: 2364-8023

Skulpturen & Plastiken

Eine Übersicht der Lage aller Objekte aus der Kategorie Skulpturen & Plastiken erhalten Sie in unserer Karte.

Elefant
0

Spielplastik "Elefant" in der Sixtistraße in Merseburg

Von Otto Leibes Spielplastik "Elefant" gibt es verschiedene Ausführungen. Sie befand sich an mehreren Stellen in Halle und Merseburg, aber auch in Roßleben und Aschersleben. Beide Merseburger Exemplare waren aus dem Jahr 1968, genauso wie die vier Exemplare in Halle/Halle-Neustadt.

Kleine Große
0

Kleine Große von Stefan Möckel

Die Kleine Große ist eine Bronzeplastik des ehemaligen halleschen Burgstudenten Stefan Möckel. Dargestellt ist eine in sich gekrümmte, lebensgroße und überproportionierte Frau, welche nach Angaben des Künstlers nicht "von dieser Welt" sei. Das Werk befindet sich in einer Grünanlage am Haupteingang zum Carl-von-Basedow-Klinikum.

Kleine Turnerin
0

Plastik "Kleine Turnerin" von Marianne Traub im Rosental in Merseburg

Im Merseburger Rosental befindet sich am Rande einer Grünanlage die Plastik Kleine Turnerin von Marianne Traub. Der 1,50m große Mädchenakt wurde 1972 geschaffen und war Bestandteil der "10. Sommerausstellung der Bildhauer des Bezirks Halle" (im Schloss Mosigkau). Wann dieses Exemplar im Rosental aufgestellt wurde ist bisher leider nicht bekannt.

Krokodil
0

Tierskulptur "Krokodil" von Otto Leibe in der Sixtistraße in Merseburg

Die im Großraum Halle mit am häufigsten duplizierte Plastik dürfte die von "Krokodil und Schildkröte" sein, die es allein in Halle selbst vier Mal gab. Im Jahr 1976 erhielt auch Merseburg dieses Reptilien-Paar, das stets auf Spielplätzen Aufstellung fand.